Kurs-Nr: 2024-110 - Methoden

Musik und Musiktherapie für Menschen aus dem Autismus-Spektrum

Für Fachkräfte, Betroffene, Angehörige und Interessierte
Ort: Online
Datum: 03.06.2024
Zeit: Mo. 9:00 – 12:30 Uhr
Dozenten: Dr. Thomas Bergmann
Inhalt:

Schon in seinen klassischen Fallstudien berichtete Leo Kanner bei 6 von 11 Kindern mit Autismus von ausgeprägten musikalischen Fähigkeiten und Interessen. Musik spielt für viele Menschen aus dem Autismus-Spektrum eine wichtige Rolle – und das unabhängig vom Alter und kognitiven Niveau. Sie bietet Struktur, stellt einen Bezug zum Körper her, kann Gefühle spiegeln und Spannungszustände halten, Schutz vor Reizüberflutung bieten und eine Alternative zur sprachlichen Kommunikation sein. So hat Musik seit über 50 Jahren auch einen festen Platz in pädagogischen und therapeutischen Konzepten für Menschen aus dem Autismus-Spektrum.

In diesem Seminar wird in die Besonderheiten autistischer Musikwahrnehmung und -verarbeitung eingeführt. Autismustypischen Besonderheiten und Einschränkungen werden musiktherapeutische Qualitäten und Potenziale zugeordnet und anhand von Videobeispielen illustriert. Verschiedene musiktherapeutische und -pädagogische Konzepte werden präsentiert, von lerntheoretisch/verhaltenstherapeutisch, entwicklungspsychologisch, neurologisch/sensomotorisch, systemisch/familientbasiert bis hin zu inklusiv/community-orientierten Projekten. Abschließend erhalten die Teilnehmer:innen eine kurze Übersicht zur aktuellen musiktherapeutischen Prozess- und Wirksamkeitsforschung.

Kostenfreie Stornierung bis zum 03. Mai 2024

Anmeldung: bis 04.05.2024
Kosten: inkl. Seminarunterlagen
Euro 60 für Mitglieder des Bundesverbandes
Euro 80 für Mitarbeiter von Mitgliedseinrichtungen
Euro 100 für Sonstige

Bitte melden Sie sich an, um Fortbildungen buchen zu können. Hier gehts zum Login.

Seite drucken