Kurs-Nr: 2018-49 - Herausforderndes Verhalten / Krisen

Umgang mit herausforderndem Verhalten - pädagogische Möglichkeiten und rechtlicher Rahmen

für Angehörige und Fachkräfte
Ort: Leipzig
Datum: 17.11.2018
Zeit: Sa. 9.30 - 17.00 Uhr
Dozenten: Ass. jur. Christian Frese, Geschäftsführer des Bundesverbandes
Friedrich Nolte, Diplom-Pädagoge, Fachreferent des Bundesverbandes
Inhalt:

Im Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen von Menschen mit Autismus stoßen wir immer wieder an unsere Grenzen. Als Einzelperson oder als ganzes Team fühlen wir uns unsicher in unserem Handlungsspielraum oder hilflos, weil wir es nicht schaffen, das Verhalten des Klienten in positiver Weise beeinflussen oder verändern zu können. Im Seminar berücksichtigen wir gleichermaßen pädagogische wie rechtliche Aspekte.

  • Der Zusammenhang von Autismus und herausfordernden Verhaltensweisen (Ursache und Wirkungen)
  • Vorbeugende/ proaktive Maßnahmen
  • Der pädagogische Umgang in und mit kritischen Situationen
  • Krisenintervention als Teil autismusspezifischen Vorgehens
  • Die Reflexion und Nachbetrachtung von Krisensituationen

 

Rechtliche Aspekte:

  • Grundrechte und Menschenwürde
  • Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Rechtlicher Handlungsspielraum von Betreuungspersonen
Anmeldung: bis 18.10.2018
Kosten: inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Euro 140 für Mitglieder des Bundesverbandes
Euro 170 für Mitarbeiter von Mitgliedseinrichtungen
Euro 200 für Sonstige

Bitte melden Sie sich an, um Fortbildungen buchen zu können. Hier gehts zum Login.

Seite drucken