Kurs-Nr: 2018-21 - Methoden

Biographiearbeit mit nicht- und wenig sprechenden Menschen mit Autismus

vorwiegend für Fachkräfte
Ort: Hannover
Datum: 02.06.2018
Zeit: Sa. 9.30 - 17.00 Uhr
Dozenten: Fabian Diekmann, Diplom-Pädagoge
Inhalt:

Biographie und Identität sind untrennbar miteinander verwoben als lebensgeschichtlicher Prozess jedes Menschen. Sie beinhaltet u. a. Vorlieben und Abneigungen, Wünsche und jenes systemlogische Verhalten, welches für die Umwelt eine Herausforderung darstellt.

Biographiearbeit wird auf dieser Basis als dialogischer Prozess verstanden, der insbesondere für den benannten Personenkreis und dessen Umfeld von höchster Bedeutung ist.

Vorgestellt wird ein integratives Rahmenkonzept zur Biographiearbeit, welches den klassischen retrospektiven Zugang um einen Prospektiven erweitert. Somit richtet sich der Blick ebenfalls auf Zukunft und Selbstvertretung der Zielperson und bezieht sie aktiv gestaltend in den Prozess ein.

Neben einer theoretischen Einführung liegt der Schwerpunkt auf praktischen Impulsen. Im Sinne eines lernenden Konzeptes sind die Teilnehmer eingeladen und aufgefordert, ihre bisherigen Erfahrungen und Ideen zur Biographiearbeit mitzubringen und zu diskutieren.

Anmeldung: bis 03.05.2018
Kosten: inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Euro 140 für Mitglieder des Bundesverbandes
Euro 170 für Mitarbeiter von Mitgliedseinrichtungen
Euro 200 für Sonstige

Bitte melden Sie sich an, um Fortbildungen buchen zu können. Hier gehts zum Login.

Seite drucken