Studentische Forschungsprojekte

Aktuelle Anfragen zu studentischen Forschungsprojekten

Studie zur aktuellen Beschäftigungssituation, Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation und der allgemeine Zufriedenheit (Erhebungszeitraum bis zum 06.06.2021)

Liebe/r Teilnehmer/in,

mein Name ist Felix Noack. Ich arbeite als Heilerziehungspfleger im Setting des Betreuten Wohnen mit Menschen aus dem Autismus- Spektrum. Zusätzlich befinde ich mich im Studium der Sozialen Arbeit und verfasse derzeit meine Abschlussarbeit.

Ich untersuche die berufliche Teilhabe von Asperger-Autisten, die aktuelle Beschäftigungssituation, Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation und die allgemeine Zufriedenheit.*

In diesem Fragebogen interessiere ich mich für Ihre individuellen Erfahrungen. Die Bearbeitung des Fragebogens dauert etwa 15 Minuten und kann am PC, aber auch mit dem Smartphone ausgefüllt werden.

Die Teilnahme an der Befragung ist anonym und selbstverständlich freiwillig.
Möchten Sie mit mir in Kontakt treten? Dann gerne via Mail:
Felix.Noack@posteo.de

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichem Gruß
Felix Noack

Link zur Studie https://www.soscisurvey.de/test250686/

*Obwohl ich im Thema auf Asperger- Autisten im Speziellen eingehe, möchte ich nicht alle Personen ausschließen, die keine Asperger- Diagnose haben und bitte Sie, auch wenn Sie keine Asperger- Diagnose haben, diesen Fragebogen auszufüllen.

 

Studie: Romantische Beziehungen (Erhebungszeitraum: bis 30.04.2021)

Guten Tag zusammen,

mein Name ist Moana Drüe, ich studiere in Köln Psychologie und schreibe momentan meine Bachelorarbeit.

Die Thesis meiner Arbeit befasst sich mit dem Bereich unterschiedlicher Wahrnehmungen und Beziehungen bezüglich Liebesbeziehungen. Ein Teil meiner Hypothesentestung sind dabei auch die Meinungen und Ansichten der Patienten mit Autismus-Spektrum-Störungen.

Zur Datenerhebung habe ich einen Online Fragebogen erstellt und ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Möglichkeit bekommen würde, dass Sie diesen Fragebogen an Ihre Patienten weiter reichen könnten. Die Befragung dauert ca. 15-20 min. und die Items stützten sich auf dem Beziehungs- und Bindungs- Persönlichkeits-Inventar (BB-PI).

Link für Patienten mit ASS: https://www.soscisurvey.de/moanadruee/?q=autismus 

Link für neurotypische Menschen: https://www.soscisurvey.de/moanadruee/?q=neuro

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Mit freundlichen Grüßen, 

Moana Drüe

 

Studie: Autismus und Mehrsprachigkeit

Liebe Eltern,

ich bin Sprachtherapie Studierende der Ludwig-Maximilians-Universität in München und führe im Rahmen meiner Abschlussarbeit eine Fragebogenstudie durch.

Ziel der Studie ist es Faktoren aufzudecken, die für mehrsprachige Familien mit Kindern mit Autismus, bei der Entscheidung "Erziehe ich mein Kind ein- oder mehrsprachig?" besonders wichtig sind.

Hierzu möchte ich mit Ihnen eine Online Umfrage durchführen. Auf Grundlage Ihrer Angaben sollen Beratung und Therapie verbessert und an die spezifischen Bedürfnisse von mehrsprachigen Familien mit Kindern mit Autismus angepasst werden.

Die meisten Fragen können durch Ankreuzen schnell und leicht beantwortet werden. Insgesamt sollte das Ausfüllen des Bogens daher maximal 10 Minuten dauern. Ihre Daten werden anonymisiert erhoben und verarbeitet und nur für wissenschaftliche Zwecke gebraucht.

Durch eine Teilnahme an der Studie leisten Sie einen großen Beitrag zur Verbesserung von Beratung und unterstützen gleichzeitig mit Ihren wertvollen Erfahrungen und Ihrem Wissen viele weitere betroffene Familien.

Teilnahmebedingungen:

-  Sie sind eine mehrsprachige Familie & haben ein Kind mit Autismus.

-  Ihr Kind ist mindestens drei Jahre alt.

 

Über den untenstehenden Link gelangen Sie direkt zur Online Umfrage

https://survey.ifkw.lmu.de/elternbefragung2/

(funktioniert der Link nicht direkt, kopieren Sie ihn am Besten zuerst und fügen ihn dann in den Browser ein)

(Teilnahme bis 21.03.21 möglich)

 

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Zeit und Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Stella Karafotias

Kontakt:

S.Karafotias@campus.lmu.de

Ludwig-Maximilians-Universtität

Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften

Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

 

Umfrage mit Eltern autistischer Kinder über deren Probleme im Bildungssystem

Sehr geehrte Damen und Herren,           
Mein Name ist Nina Kreutzer, ich bin Bachelor-Studentin in Bildungswissenschaft und Psychologie an der Universität Heidelberg. Meine Abschlussarbeit schreibe ich über das Thema "Autismus im Bildungssystem". Zusammen mit meiner Betreuerin versuche ich Probleme offenzulegen, mit denen autistische Kinder im Schulsystem zu kämpfen haben und im Anschluss Lösungsansätze zu entwickeln. Prinzipiell steht die Aufklärung über das Thema im Vordergrund, da leider immer noch viel zu wenige (Fach-)Personen über das Thema Bescheid wissen.
Meine Umfrage richtet sich somit an Eltern von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS), die momentan eine Schule besuchen, welche spielt dabei keine Rolle.

Bei Fragen (auch die Ergebnisse betreffend) stehe ich jederzeit zur Verfügung und danke Ihnen herzlich für Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen,          
Nina Kreutzer

https://www.soscisurvey.de/BAautismus/

Kontakt: N.Kreutzer@stud.uni-heidelberg.de

 

 

Online Fragebogen zu einer Masterarbeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Fjodor Ostojic. Ich bin seit dreieinhalb Jahren in der DRK Autismusambulanz in Hamm tätig und studiere berufsbegleitend „Soziale Arbeit. Therapie, Förderung, Betreuung (Clinical Casework)” an der FH Münster. Im Rahmen meiner Masterarbeit möchte ich mittels eines Online-Fragebogens erheben, aus welchen Gründen funktional-autistische Erwachsene die Leistung von Autismus-Therapie-Zentren nicht in Anspruch nehmen. Ziel des Vorhabens ist es, anhand der ermittelten Ursachen Hypothesen zu generieren und Handlungsempfehlungen abzuleiten.

Dazu suche ich volljährige Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Autismus, die aktuell keine Autismus-Therapie in einem Autismus-Therapie-Zentrum wahrnehmen. Um mehr Menschen erreichen zu können, würde ich mich freuen, wenn Sie bereit wären, mein Forschungsprojekt in Ihrer entsprechenden Rubrik zu veröffentlichen.

Für weitere Informationen habe ich Ihnen mein Exposé zu meiner Masterarbeit angehängt. Den Online-Fragebogen können Sie unter folgender Adresse abrufen:

https://www.questionpro.com/t/AQ7wVZia8l

 

 

 

Umfrage zu einer Lernplattform

Zwei Studierende der Humboldt Universität zu Berlin im Master Rehabilitationspädagogik führen im Rahmen eines Projekts eine Umfrage zur Evaluierung einer sich im Entstehen befindenden Lernplattform zum Thema Autismus für Menschen mit, aber auch ohne Autismus durch.

Hier der Link zur Umfrage:

https://umfrage.hu-berlin.de/index.php/949881?newtest=Y

 

Erwachsene mit Asperger-Syndrom für Interviews gesucht

Im Rahmen meiner Promotion über den Alltag von Menschen mit Autismus möchte ich Personen ab 27 Jahren, bei denen ein Asperger-Syndrom diagnostiziert wurde, interviewen. Weitere Informationen finden Sie im Begleitschreiben. Über Ihr Interesse freue ich mich sehr!

Kontakt: Simon Klein
E-Mail: klein_simon@gmx.de
Mobil: 0175/9236923

 

Studie zur Zielsetzung in der logopädischen Therapie von Patienten mit ASS aus der Perspektive der Eltern.

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Katharina Bohr und ich studiere im achten Semester Logopädie an der Hochschule Fresenius in Hamburg. In meiner Bachelorarbeit befasse ich mich mit dem Thema Autismus-Spektrum-Störung(ASS). Das Ziel der Studie ist es die Schwerpunktsetzung von Inhalten in der logopädischen Therapie von ASS zu optimieren und anzupassen. Dies geschieht hierbei durch eine Onlineumfrage für die Eltern von Patienten mit ASS. Für diese wissenschaftliche Abschlussarbeit möchte ich über eine Online-Befragung Eltern von Kindern mit ASS aus Deutschland befragen:

https://www.umfrageonline.com/s/ASS_Zielsetzung_Therapie

Die Umfrage ist auf Deutsch und Englisch gestaltet, sodass auch Personen, die als Hauptsprache englisch sprechen, teilnehmen können. Die Umfrage ist für voraussichtlich drei Wochen online, das heißt, nur bis dahin können Interessierte teilnehmen. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung und bedanke mich schon jetzt für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Katharina Bohr

Email: bohr.katharina@stud.hs-fresenius.de