Modul 3: AVT

Einführung in AVT und ABA

Referentin: Dr. Vera Bernard-Opitz

Die Entwicklung von Fähigkeiten und der Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten stehen im Zentrum von Autismusspezifischer Verhaltenstherapie (AVT) und Applied Behavior Analysis (ABA). Die Fortbildung gibt einen Einblick in traditionelle und neue verhaltenstherapeutische Methoden, die sich in empirischen Untersuchungen und im Alltag bewährt haben. Anhand von Videos und Fallbeschreibungen wird verdeutlicht, dass ein Spektrum von Methoden für das Spektrum der Betroffenen mit einer Autismus-Störung notwendig ist. Spezifische Therapieansätze sollten dabei zu den individuellen Therapiezielen und dem sozialen Umfeld passen. Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre Klienten durch kurze Videos vorzustellen und Kurz- und Langzeitziele zu erarbeiten. Im Einzelnen sind die folgenden Themen vorgesehen:

Tag 1 - Therapiemethoden Welche Lernformate werden wie und wann eingesetzt? · Schlüsselstrategie: Motivation · Praktische Übungen und Videobeispiele zum Diskreten Lernformat, Präzisionslernen, Visuellen und Natürlichen Lernen/Pivotal Response Training · Kognitive Verhaltensmodifikation

Tag 2 - Therapieinhalte Welche Bereiche können gefördert werden? · Überblick über verschiedene Curricula, · Aufgabensequenzen aus dem STeP und dem CSA Curriculum · Pragmatik, kommunikative und soziale Kompetenz

Tag 3 - Verhaltensalternativen Wie geht man mit Verhaltensbesonderheiten um? · Schlüsselstrategie: Verständnis von Verhalten · Beispiele und Übungen zur funktionalen Verhaltensanalyse · Positive Behavior Intervention, Kontingenz- und Selbstmanagement

Tag 4 - Organisation von Therapieprogrammen Wie entwickelt man systematisch einen Therapieplan und ein Therapie-Team? · Individueller Erziehungsleitfaden (IEP), Verhaltenspläne · Materialien und Programme · Organisation von Therapie-Teams.

Fallbesprechung der Teilnehmer anhand von Videos und Entwicklung von Kurz- und Langzeitzielen.