Modul 6: Der TEACCH®-Ansatz

Der TEACCH®-Ansatz zur Förderung von Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung

Referentin: Dr. Anne Häußler

Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung bei Menschen mit Autismus führen dazu, dass dieser Personenkreis ganz besonders von strukturierenden und visuellen Hilfen profitieren kann. Auf dieser Erkenntnis basiert der TEACCH®-Ansatz zur pädagogischen Förderung Menschen, der seit über 30 Jahren in den USA erprobt und weiterentwickelt wird. Structured TEACCHing, die Strukturierung in der pädagogischen Förderung und im Alltag, gehört daher zu den grundlegenden Elementen der Arbeit nach dem TEACCH®-Ansatz.

Im Rahmen dieses Seminars werden zunächst die theoretischen Grundlagen und Konzepte des TEACCH®-Ansatzes vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dann jedoch auf der Methode des Structured TEACCHing, das sich auf unterschiedlichste pädagogische Situationen und Inhalte anwenden lässt. Teilnehmende erhalten Hinweise zur Entwicklung von Strukturierungsmaßnahmen sowie zu deren praktischer Anwendung. Hierbei berücksichtigen wir sowohl den Aspekt der Förderung von Selbstständigkeit, als auch die Gestaltung von interaktiven und kommunikativen Situationen. Anhand vieler Praxisbeispiele werden Umsetzungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen der Betreuung und Förderung dargestellt.

Auf dieser Grundlage erhalten die Teilnehmenden Gelegenheit, Anwendungsmöglichkeiten für ihre eigene Praxis zu diskutieren, Ideen zu entwickeln und ggf. selbst Materialien zu erstellen. Praktische Übungen und Gruppenarbeit ergänzen und vertiefen die theoretische Erarbeitung der Inhalte.


Zur Einzelbuchung des Workshops